C128 NetLex

Commodore 128 Bedienungshandbuch
Commodore 128 System Guide



CONCAT-Befehl

Format:
CONCAT [DQuelllaufwerk,]Quelldatei TO [DZiellaufwerk,]Zieldatei [ON UGerät]

Zweck:Fügt eine angegebene sequentielle Datei an das Ende einer anderen angegebenen sequentiellen Datei auf der Diskette im angegebenen Laufwerk an (s.a. Kapitel 6.9.3).

Quelllaufwerk,Ziellaufwerk  Ganzzahlige Werte von 0 oder 1. Voreingestellt ist hier 0.

Quelldatei,Zieldatei  Zeichenkettenkonstanten in Anführungszeichen (") oder -variablen einer Länge von bis zu 16 Zeichen, die die anzufügende und die zu verlängernde sequentielle Datei bezeichnen.

Gerät  Ein ganzzahliger Wert zwischen 4 und 30, der die Geräteadresse der Floppy-Disk angibt. Voreingestellt ist hier der Wert 8.

Bemerkungen:Werden als Parameter Variablen verwendet, so müssen diese in Klammern gesetzt werden.

Beispiele:CONCAT "DATEN1" TO "DATEN2"

Die sequentielle Datei DATEN1 wird an die sequentielle Datei DATEN2 auf Laufwerk 0 der Floppy-Disk mit der Geräteadresse 8 angefügt.

CONCAT D(QL),(D1$) TO D(ZL),(D2$)

Bei diesem Beispiel werden für Laufwerk- und Dateiangaben Variablen verwendet.


Auszug aus dem Commodore C128 (D) Bedienungshandbuch: Seite 4-36
Ergänzt von WTE


[Seitenanfang] [Infos] [Links] [Lexikon] [Home]
Erstellt von WTE, am 05. Februar 2009; überarbeitet am 07. Februar 2009